Amy MacDonald 01

02   03   04   Home   nächste Seite

Die CD This is the life von Amy MacDonald.
Kurze Beschreibung der Liedertexte und meine Kommentare hierzu.

Kursiv eingefügte Teile sind Kommentare vor mir, Zitate oder Übersetzungen.


Allgemeines

Amy Macdonald (* 25. August 1987 in Bishopbriggs, East Dunbartonshire, Schottland) ist eine britische Singer-Songwriterin (Wikipedia, Februar 2009).

Ja, das ist sie :-). Ihre Konzerte Februar 2009 in Bremen, Stuttgart und Bochum sind ausverkauft (sold out), lese ich gerade auf ihrer Webseite http://www.amymacdonald.co.uk/ (30.01.09). In Europa scheint sie sehr viel erfolgreicher zu sein als in den USA, wenn ich die Chartplatzierungen richtig deute. Gibt sie das Lebensgefühl der Europäer besser wieder? Und wo sind da die wesentlichen Unterschiede zu den Amerikanern?

Bei Amazon wird sie als Sängerin und Songschreiberin aus Schottland bezeichnet.


This is the life

This is the life, eine CD, die ich sehr gerne mag :-)), sowohl die Texte, als auch die Musik.

Da ich von Musik nicht so sehr viel verstehe (ich höre sie zwar sehr gerne, kann sie aber nicht so sehr differenziert mit Worten beschreiben), schreibe ich dann meistens über die Texte.

Dabei kann natürlich auch Missverständnis meinerseits einfließen, gerade, weil ich es in einer fremden Sprache versuche. Aber die deutsche Lyrik ist auch nicht immer so ganz klar zu verstehen. So ist vieles Interpretation, aber Lyrik soll ja Anregungen geben, die vielfältige Deutungen ermöglichen.


The youth of today

Sie schreibt über die Jugend von heute, und sie führt ein Zwiegespräch mit einem virtuellen Gesprächspartner, der diese Jugend kritisiert. Sie wirft ihm vor, er würde nichts von der heutigen Jugend verstehen.

Sie verlangt einen wahren (wahrhaftigen) Standpunkt (a true point of view), aber nichts davon wird ihr angeboten. Es sind nur seine Gefühle, die seine Aussage motivieren. Sie denkt, er fühlt sich größer als sie, was sie entschieden verneint. Er vertritt nur seine Meinung und bietet ansonsten nichts.

Es ist wahr, als "älteres Semester" kommt man leicht in die Versuchung, die Jugend zu kritisieren. Aber was versteht man wirklich davon, von deren Lebenssituation, die vielleicht viel schwieriger geworden ist? Geht man langsam auf die Rente zu, so werden viele Dinge unwichtig, die einst das Leben so gewaltig angeschoben haben. Man muss vielleicht ab und zu daran erinnert werden, dass dies nicht alles gewesen sein kann. Wenn man die Fähigkeit der Kommunikation verliert, was bleibt dann noch?


This is the life

Sie schreibt über das Leben, so wie es zumindest von einem Teil der Jugend wahrgenommen wird. Alles dreht sich um die Musik. Es ist aber nur die Vorstellung, dies wäre das Leben, zumindest dann, wenn es sich auf die Frage reduziert, wo schläfst du heute Nacht?

Poison prince

Sie sieht die Verlogenheit hinter seinen schönen Geschichten, Geschichten über die Vergangenheit, über Lieder, die er früher geschrieben hat. Er hat in ihren Augen aufgegeben, bald wird er an die Pforte des Himmels klopfen.

Run

Eine Antwort auf die Frage, ich weiß nicht, wofür du lebst. Sie antwortet sehr emotional, sie will leben und lieben, das Leben ausschöpfen, in allem, was es zu bieten hat. Bis dass das Herz zerbricht und nichts mehr übrig bleibt, wofür es sich zu leben lohnt. Sie bittet darum, es ihr zu sagen, wenn die Lichter erlöschen oder die Musik aufhört zu spielen. Dann kann sie kann das Licht nicht mehr sehen und die Musik (des Lebens?) nicht mehr hören.
Die ewige Sinnsuche. Fragen, die von denen gestellt werden, die sich in irgendeiner Weise etabliert haben und nicht verstehen, das andere Dinge wichtiger sein könnten.

Lets start a band

Ein überschäumendes Lebensgefühl, dass darauf hinausläuft, eine Band zu starten und es hinauszutragen, in die Welt. Sie ist dabei keineswegs bescheiden in ihren Wünschen und Träumen, und was wichtiger ist, sie muss es auch nicht sein :-)).

A wish for something more

Eine unglückliche Liebe? Sehr emotional geschildert. Sie möchte mehr als nur Freundschaft, doch er blickt zu Boden, als sie ihn ansieht. Sie kann nicht loslassen, alles um diese Liebe herum ist verzaubert. Und doch erkennt sie dabei auch, dass die Liebe nicht erfüllt sein wird.
Wie geht man damit um. Seufz :-((. Liebe kann auch die Hölle sein.

Footballers wife

Es ist der Unterschied zwischen Schein und Sein. Amy erinnert an James Dean. Er gehörte niemanden, und er ist  gegangen ist, bevor sie ihn einfangen konnte in their wicked ways (in ihren fiesen Wegen). Oder Marilyn Monroe, Amy hat all ihren Glanz nicht gesehen und sie fragt, wohin Marilyn wohl gegangen ist.

Im Gegensatz dazu die Geschichten der Footballer Frauen, die vortäuschen wollen, dazu zu gehören. Sie glaubt nicht daran.

Amy geht mit dem Wind, wie andere vor ihr. Sie glaubt an sich selbst und daran, dass es mehr geben muss.

Das führt zur Kernaussage dieses Liedes. Es gibt so viel mehr, viel mehr zu sehen, und sie glaubt nicht daran, dass dies die Welt ist, so wie sie sein sollte.

Sie glaubt nicht an die Geschichten, die erzählt werden. Es muss etwas in ihren (Marilyn Monroe, James Dean ... ) Leben gegeben haben, was sehr unappealing war. Unappealing wird von "Leo" mit unsympathisch übersetzt. Sie glaubt nicht an den Verkauf ihres Glanzes (glories) vor dem Tod.


Mr. Rock and Roll

Ein Gedanke bleibt mir in Erinnerung, er will nicht weichen. I wish I was something more (ich wünschte, ich wäre etwas mehr gewesen). Etwas, das manchmal so überaus wirklich ist. Gerade auch was die Liebe betrifft.

nächste Seite

Valid HTML
          4.01 Transitional