Rosenstolz << Home >>

nächste Seite =>

Die CD "Herz"

Die Musik ist kein reiner Pop oder Rock, es gibt Übergänge zu Musik, die ich als klassisch interpretieren würde. Zum Teil beginnt sie sehr ruhig (Klavier), steigert sich dann aber in Leidenschaft hinein. Es gibt auch Teile in der Musik, die man als rockig bezeichnen kann. Neben Keyboards, Piano, Gitarre, Bass, Drums werden auch Streicher im Booklet erwähnt.

Die Texte behandeln die Liebe ("Liebe ist alles", "Die Liebe ist tot", "Ich will mich verlieben"), wobei unterschiedliche Blickwinkel vorkommen. In "die Liebe ist tot" ist die Liebe für sie gestorben, "sie ist gefallen und immer noch nicht unten angekommen", während die Liebe für ihn noch lange nicht tot ist.

"Der größte Trick" kommt vom Teufel selbst, er machte die Menschen glauben, dass es ihn nicht gibt. Trotzdem leben sie beide in der Erwartung auf eine bessere Welt.

"Willkommen" ist eine Einladung, ihre Welt kennenzulernen. Sie müssen sich verstecken, vor all den bösen Geistern, die das Beste stehlen. Aber sie werden sie nicht finden.

"Gib mir mehr Himmel": sie will nur noch fort.
"Denn selbst der Himmel war nur geklaut. All seine Farben zu schnell verbraucht"..."Ich habe mich niemals fortbewegt und doch flog ich am Ziel vorbei".

Es gibt viele Textpassagen, die man vielleicht nur gefühlsmäßig  erfassen kann , oder für die man eigene Erfahrungen einwerfen muss, um die Empfindungen teilen zu können. "Ich leb als würd ich ewig leben"..."meine nächste Zigarette ist das einzige was mich aufrecht hält"...

Weitere Lieder

"Die Schlampen sind müde" (sie waren viel zu lange wach) ist ein sehr emotionales Lied. Am Vorabend noch der Sieger sind jetzt am Morgen Gedanken von Müdigkeit vorhanden, und die Schminke ist ab.  Was bleibt ist der Wunsch nach Geborgenheit, aufgefangen zu werden, ein Zuhause zu haben. Sie fühlt sich verletzt und obwohl sie weinen muss, möchte sie ihr Leben doch nicht verändern.  Die Musik drückt vielfältige Stimmungen aus, Müdigkeit, Traurigkeit und Besinnlichkeit, Tränen und auch ein Aufbegehren in Leidenschaft. Das Lied weckt sehr viel Sympathie für die "Schlampen".

"Ein anderes Gefühl von Schmerz" behandelt eine unglückliche Liebesbeziehung, in der sich die Erwartungen der einen Seite nicht erfüllen. Er bietet ihr Freundschaft an, sie aber suchte die Leidenschaft, und sie kann seine Berührungen nicht mehr ertragen.

Die DVD

Willkommen in unserer Welt (2004)

Die Stimmung, die das Konzert vermittelt, ist sehr positiv. Eigentlich sehen alle Beteiligten richtig glücklich aus.
Rosenstolz schafft es, das Publikum zum Mitsingen zu motivieren. Die Show wirkt natürlich und wenig einstudiert, das macht gerade ihren Reiz aus, und was die DVD rüberbringt, kommt bei mir sehr gut an.

Das Publikum wirkt sehr jung (aus meiner Perspektive betrachtet), es sind vielleicht weniger Teenager dabei, aber viele junge Erwachsene Anfang 20. Nicht alle meine Favoriten wurden bei dem Konzert gespielt, ich vermißte ein wenig "Gib mir mehr Himmel", "Süßer Vogel", "Ein anderes Gefühl von Schmerz" und "Der größte Trick". Dafür waren "Die Schlampen sind müde", "Die Liebe ist tot", "Augenblick" und "Liebe ist alles" mit dabei. Manche von den Lieder wurden vielleicht gewählt, weil sie sich besser zum Mitklatschen, Singen oder Tanzen eignen, dennoch kam der sehr individuelle Stil von Rosenstolz und die Ausdrucksstärke der Lyrik sehr gut rüber.

Als Extra-Bonus wird auf der DVD das Video "Der größte Trick" mitgeliefert, und beim Ausblenden des Konzertes (Einblenden der Schriftzüge) wird "Gib mir mehr Himmel gespielt". Eigentlich fehlen zum vollkommenen Glück nur die letzten beiden Favoriten, aber ich habe sie ja auf CDs :-)

Über sexuelle Orientierungen möchte ich mich eigentlich nicht äußern, ich glaube nicht, dass die Musik oder die Texte eine bestimmte Richtung favorisieren. Zumindest kann ich alles in meinem Sinne interpretieren :-)


nächste Seite =>