Songs aus den 60/70ern

Home
nächste Seite

" Dust in the wind" philosophiert über die Bedeutung des Menschen und seiner Träume:
"I close my eyes, only for a moment, and the moment's gone. All my dreams, pass before my eyes, a curiosity. Dust in the wind, all they are is dust in the wind."
(Ich schließe meine Augen, nur für einen Augenblick, und der Augenblick ist gegangen. Ich konnte alle meine Träume sehen, eine Kuriosität, Staub im Wind, sie sind alle nur Staub im Wind)

"Lady in black" ist ein Antikriegslied:
"But she would not think of battle, that reduces men to animals, so easy to begin and yet impossible to end."
(aber sie wollte nicht an Kämpfe denken, die Menschen zu Tieren macht, sie können so leicht begonnen werden und es ist fasst unmöglich sie zu beenden)

"Yellow River" beschreibt die Heimkehr aus dem Krieg und das Glück überlebt zu haben: "I'm so glad I'm still alive"
(Ich bin so glücklich, dass ich noch lebe)

"Revolution" grenzt sich ab von Zerstörung und Haß: "But when you talk about destruction. Don't you know you can count me out" (aber wenn du über Zerstörung spricht, weißt du nicht dass du mich dann vergessen kannst)
"But when you want money for people with minds that hate, All I can tell you is brother you have to wait"
(aber wenn du Geld für Leute haben willst, die hassen wollen, dann alles, mein Bruder, was ich sagen kann ist, du musst warten)

"Nights in white satin" verstehe ich nicht ganz: "Nights in white satin, never reaching the end,  letters I've written, never meaning to send.  (Nächte im weißen Satin, die nie zu Ende gehen. Briefe habe ich geschrieben, die ich niemals abschicken will)
Beauty I'd always missed, with these eyes before,  just what the truth is, I can't say anymore.
(Schönheit habe ich immer vermisst, mit diesen Augen, aber was die Wahrheit ist, ich kann nichts mehr sagen)
'Cos I love you, yes I love you, oh how I love you."
(.. ich liebe dich, ja ich liebe dich, oh wie ich dich liebe)
Es klingt wie die vergebliche Suche nach Liebe, aber ich weiss nicht, ob ich es richtig interpretiere. Vielleicht eher eine verzweifelte Liebe, die verloren ist.

"Hey Jude" ist eine Ermutigung: "Hey Jude, don't be afraid. You were made to go out and get her."
(Hey Jude, habe keine Angst, du bist für sie geschaffen)

Aber das Lied ist mehr, es gibt Ratschläge, die aus dem Leben selbst kommen:

"You're waiting for someone to perform with.  And don't you know that it's just you, hey Jude, you'll do"
(Du wartest auf jemanden, mit dem Du es machen willst, und weisst Du nicht, dass Du es selber machen must, hey Jude, du musst es tun)

Ich interpretiere es so, dass man nicht auf jemanden warten soll, der einem "die Arbeit abnimmt", man soll  sich selbst darum kümmern. Also, nicht warten, dass die Frau auf einen zukommt, sondern selbst auf sie zugehen.

"Remember to let her under your skin,  then you'll begin to make it  better better better better better better, oh"
(Erinnere Dich, nimm sie in Deine Arme, dann wirst Du anfangen es besser zu machen, immer besser, besser, besser,..., oh)

"Lucky Man" ist ein Antikriegslied: "A bullet had found him. His blood ran as he cried. No money could save him. So he laid down and he died"
(eine Kugel hat ihn getroffen, sein Blut floß als er weinte, kein Geld konnte ihn jetzt noch retten und so legte er sich nieder und starb)

"House of the rising sun" ist eine Warnung das Leben nicht zu verschwenden:
"There is a house in New Orleans. They call the Rising Sun. And it's been the ruin of many a poor boy
And God I know I'm one"
(es gibt ein Haus in New Orleans, sie nennen es die aufgehende Sonne, and es ist der Ruin für viele arme Jungen, und Gott weiß, dass ich einer davon bin)


 
Mit www.babelfish.altavista.com oder www.leo.org kriegt man ein ungefähres Verständnis für die Texte, wenn man allerdings überhaupt kein Englisch kann, ist es schwierig.

nächste Seite