Themenbereiche Mathematik   Schulseite

Wahrscheinlich­keitsrechnung 01

Dies ist die Seite für Mobilgeräte

Die Darstellung ist nicht zu 100% an Mobilgeräte angepasst.

Probleme machen die mit MathJax erstellten Formeln,
sie werden von Google als Schaltflächen interpretiert,
die zu nahe beieinander liegen.

Darstellung der Seite für den PC

Übungen


nächste Seite

Relative Häufigkeit

Eine Menge $M$ habe genau $n$ Elemente.

Die Anzahl der Elemente aus $M$ werde mit

$|M|$ bezeichnet, d.h. es gilt $n = |M|$.

Gegeben seien zwei Teilmengen $A$ und $B$

von $M$.

Die Anzahl der Elemente von $A$ sei $|A|$, die

Anzahl der Elemente von $B$ sei $|B|$.

Der Quotient $\frac{|A|}{|M|}$ gibt die

relative Häufigkeit dafür an, dass sich ein
Element der Menge $M$ in der Menge $A$
befindet.

Der Quotient $\frac{|B|}{|M|}$ gibt die relative Häufigkeit dafür an, dass sich ein Element der Menge $M$ in der Menge $B$ befindet.

Bei einem Zufallsexperiment werde zufällig ein Element aus der Menge $M$ entnommen.

Wahrscheinlichkeit

Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich in der Menge $A$ befindet, ist

$P(A)=\frac{|A|}{|M|}$.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich in der Menge $B$ befindet, ist

$P(B)=\frac{|B|}{|M|}$.

Wahrscheinlichkeit und Mengen

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein zufällige entnommenes Element in der Menge
$A \cup B$ befindet, berechnet sich zu

$P(A \cup B) = $ $ P(A) + P(B) - P(A \cap B)$

additive wahrscheinlichkeit

$A \cup B$ ist die Menge aller Elemente aus

$M$, die in $A$ oder $B$ enthalten sind.

Anders formuliert: $A \cup B$ ist die Menge

aller Elemente aus $M$, die in mindestens einer

der Menge $A$, $B$ enthalten sind.

$A \cap B$ ist die Menge aller Elemente aus

$M$, die in $A$ und $B$ enthalten sind.

Anders formuliert: $A \cap B$ ist die Menge

aller Elemente aus $M$, die in beiden Mengen enthalten sind, d.h. die Menge aller Elemente
aus $M$, die sowohl in $A$ als auch in $B$ enthalten sind.

Unter $\overline{A \cup B}$ versteht man die

Komplementmenge von $A \cup B$, d.h. die

Menge aller Elemente aus $M$, die weder zu

$A$ noch zu $B$ gehören.

Entsprechend bezeichnet $\overline{A}$ die

Menge aller Elemente aus $M$, die nicht zu

$A$ gehören und $\overline{B}$ die Menge

aller Elemente aus $M$, die nicht zu $B$ gehören.

Es gilt $P(\overline{A}) = 1 - P(A)$

und $P(\overline{B})=1-P(B)$.


Uebungen

Übung 01
Operationen auf Mengen
Übung 02
Operationen auf Mengen
Übung 02a
Operationen auf Mengen
Übung 03
CAS
_Binomialverteilung

Binomialverteilung
CAS
_Normalverteilung

Normalverteilung
Hypothesentest
einseitiger Hypothesentest
Aufgabe 01
Kombinatorik und Wahrscheinlichkeit
Glücksrad
Berechnung des Erwartungswertes für einen Gewinn (10.Klasse)

Valid HTML 4.01 Transitional