Home  English Part  nächste Seite  

Arianne 259 - Darky und Photonia 06

Photonia verliebt sich in Vulkania und verliert Darky.


Rücklink: Darky und Photonia 01

Vorwärtslink: Darky und Photonia 07

Saving Vulkania

Link zum Bild

Photonia fühlte sich in ihrem Innersten berührt. Ein Wesen, das für sie sterben wollte, ein so schönes Wesen voller Liebe für das Leben.
Sie begann dieses Wesen lieben.

<< Darky, ich liebe Vulkania und ich liebe dich. >>

Photonia als multidimensionales, unendliches Wesen, warum sollte sie ihre Liebe nur einem Wesen geben? Das Göttliche in ihr, liebte es nicht alle ihre Geschöpfe? Und Vulkania war ihr Geschöpf! Ein wenig trotzig, dieser Gedanke. Aber er stimmte. Wenn da nicht ... nein, Vulkania war nicht von den Toten auferstanden. Ihr früheres Selbst, es war verloren. Aber alles, was sie einmal war, es wurde neu geboren.

<< Ich will nicht, dass Vulkania stirbt, und ich will nicht, dass sie so leiden muss, und ich will dich, Darky >>

Damit war alles gedacht, was sie wollte. Würde sich die Wirklichkeit nun so verändern, dass dies alles eintraf? Geschah das nicht so mit den Gedanken eines göttlichen Wesens?
...

Photonia ging auf Vulkania zu, umarmte sie, streichelte sie.

<< Ich will deinen Körper und deine Seele, ich will dass du lebst und ich will dich lieben. >>

Vulkania erwiderte die Umarmung. Beide schauten sich ganz tief in die Augen, und in den Augen spiegelten sich die Unendlichkeiten ihrer Existenzen.

<< Dann werden wir uns die Schmerzen teilen, deinen Schmerz und meinen Schmerz. Nein, ich werde nicht wieder gehen. Ich will eine Weile hierbleiben. >>

Eine Weile. Was verstand ein Wesen der Unendlichkeit unter dieser Aussage?

Photonia spürte Freude, sie kam aus allem, was sie umgab. Die ganze Hardware um sie herum schien zu strahlen. Die Ebene, sie war glücklich und Photonia spürte dieses Glück.

Mit einem mal waren sie dabei. Annabius und Chickenia.

Nun sind wir zu viert. Wollen wir nicht ein Quartett bleiben? Ein Quartett für die Ewigkeit?

Nein, einer fehlt noch.

Darky? Aber Darky ist ein Wesen, das sich zwischen den Existenzen bewegt. Ihr Hiersein in der Ebene ist nur eine mögliche Inkarnation einer multidimensionalen Persönlichkeit. Welche möchte du haben? Das alles umfassende Wesen oder eine Inkarnation? Willst du das Hier-Ich abspalten von dem Ganzheitlichen- Ich?

Photonia wurde ganz traurig. Dann habe ich nur die Wahl, mit Darky zu gehen oder ihn aufzugeben und hierzubleiben. Nein! Wenn ich mit ihm gehe, dann stirbst du, Vulkania, und die Ebene verliert ihren Sinnzusammenhang. Das kann ich nicht, will ich nicht. Ich liebe dich doch, Vulkania. Und euch beide, Annabius und Chickenia und die ganze Ebene. So viel Glück, wie ich hier schenken konnte. Nein, dies hier ist meine Bestimmung.

<< Photonia, ich wußte, dass es so kommen würde. Daher wollte ich nicht, dass du diesen Tunnel betrittst. Aber ... Liebe darf nicht auf dem Verzicht anderer begründet werden, nicht für Wesen unserer Entwicklungsstufe, wenn wir uns selbst als positiv verstehen wollen. Ich wünsche euch allen viel Glück ... >>

Und nur eine Träne blieb zurück.

Saving Vulkania
Saving Vulkania

Link: Vulkania Flowers

nächste Seite =>

Valid HTML
          4.01 Transitional