Doktor Who

Home-Mobil   Home-PC

Ein Review über Inhalte der Britischen TV Serie Doktor Who, Staffeln I und II, bereit gestellt von Amazon 2016.

Folgeseiten:  02  03   04  05   06
Referenz zu Mediawiki 1.20.2:

Doktor Who

Eine zusammenfassende Beschreibung der Serie
nächste Seite

SPOILER WARNUNG

An alternate view


Spoiler Warning

Es werden Inhalte aus Doktor Who, Staffel I und II, beschrieben (Amazon.de, 2016). Es betrifft den 9. und 10. Doktor mit Rose.
Jemand, der die Serie nicht kennt, möchte über die beschriebenen Inhalte vielleicht gar nichts wissen, bevor er die Serie selbst gesehen hat.

Ich benötige die Inhalte, da meine Interpretation darauf aufbaut.

Daher gebe ich eine Spoiler Warnung aus. Sie betrifft den gesamten folgenden Text.

The following link uses contents of Doctor Who, season 2.

I had emotional problems with the end of season 2, so I created an alternate view.

The view is not static, it changes with the time and further experience with the Doctor Who series.

An alternate view following 2.14

A review about the series

Liebesschmerz und Fantasy

Doctor Who ist eine britische Science Fiction oder Fantasie-Serie, die im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Aus meiner Sicht verkörpert sie etwas mehr Fantasie als Science Fiction. Es werden Reisen in Raum und Zeit beschrieben. Das verwendete Raumschiff ist die Tardis. Zu Tarnungszwecken sieht sie aus wie eine alte Britische Telefonzelle für Notrufe.

Rose ist die menschliche Begleiterin des Doktors auf seinen Reisen durch Raum und Zeit.
Sie ist eine junge, intelligente und schöne Frau.
Über die Jahre ändert der Doktor sein Aussehen und seine Begleitung. Die Serie selbst existiert schon mehr als 50 Jahre. Ich beziehe mich auf die Neuauflage seit 2005, die in Amazon angeboten wird.

Die Tardis hat eine Seele, die sehr viel Macht beinhaltet. Potentiell kann sie diese Macht auf Menschen übertragen. So hat sie Rose in einer Folge zu einem Überwesen gemacht, das eine ganze Raumflotte von Daleks vernichten konnte. Und sie hat mit dieser Macht einen Toten wieder zum Leben erweckt.

Daleks sind die Feinde der Timelords, zu deren Spezies auch der Doktor zählt. Der Doktor ist der letzte noch lebende Timelord. Daleks und Timelords haben sich in einem ewigen Krieg gegenseitig zerrieben.

Jeder einzelne Dalek hätte die Macht, die gesamte Erde einschließlich ihrer militärischen Möglichkeiten zu vernichten. Zusammen mit der Raumflotte hat Rose Millionen von Daleks vernichtet.
Das zeigt ein wenig die Macht der Tardis.
Die Tardis scheint aber kein Eigenbewusstsein zu haben, das selbstständig handelt. Dafür hat sie den Doktor.

Der Fantasiebereich ist weit gespannt. Er reicht 5 Milliarden Jahre in die Zukunft, in die Vergangenheit und bis an die Grenzen des Universums. Er umfasst gefräßige Geistwesen, Werwölfe, Cybermen und parallele Welten. Auch ein Satan taucht in den Handlungen auf.

Nun, mit Fantasie bin ich nicht so leicht zu erschrecken. Nach 45 Jahren Perry Rhodan, Star Trek, Star Wars, Orion und anderen.

Emotionen

Daneben gibt es auch einen emotionalen Bereich, der mich bewegt hat.

Rose, eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen, beschäftigt in einem Kaufhaus, wird unversehens zu einer zentralen Figur in der Geschichte. Der Doktor rettet sie vor lebendig geworden menschengroßen Puppen und nimmt sie als Begleiterin mit auf seine Reisen.

Sie verlieben sich ineinander, aber nur Rose schafft es am Ende, ihre Liebe zu bekennen.

Hier setzt dann die Tragik ein. Für mich wirkt diese Liebesgeschichte wie ein Shakespeare Drama.

Rose spricht in der letzten Folge von ihrem Tod. Sie wird dort endgültig vom Doktor getrennt.

Dabei scheint alles gerichtet. In einer parallelen Welt hat sich ihre Familie wieder zusammengefunden, auch wenn der Vater in der eigenen Welt gestorben ist und es Mutter und Tochter in die parallele Welt verschlagen hat. Dort lebt ihr Vater noch und auch ihren Freund hat es dort hin verschlagen.

Tragik

Warum also die Tragik?

Sie hat dem Doktor ihre Liebe gestanden.

Und er konnte seinen Satz nicht zu Ende sprechen.

Ich denke, die Tardis und der Doktor waren der Traum ihres Lebens, eine Erfüllung, in der sie aufgegangen ist. Und sie wuchs dabei weit über sich hinaus, leistete Dinge, die man ihr als einfache Kaufhausangestellte niemals zugetraut hätte. Der Kontakt mit dem Doktor und der Tardis hat einen Entwicklungsschub ausgelöst.

Und nun, plötzlich, ist dies alles vorbei. Sie muss in ein normales, überschaubares Leben zurückkehren.

Sie wehrte sich mit Händen und Füßen und bitteren Tränen, mit allem, was sie hatte. Es half nicht. Auch der Doktor musste am Ende weinen, aber niemand außer dem Zuschauer hat es gesehen.

Daher ist ihre Aussage, sie ist nun tot, auch ernst zu nehmen. Es ist möglich, dass sie in der Sehnsucht nach dem Doktor und der Tardis innerlich verbrennt.
Dabei ist sie so ein schönes, liebenswertes, intelligentes Geschöpf.

In einer der Folgen tritt eine Ex-Begleiterin des Doktors auf, der genau dies widerfahren ist.

So sehe ich diese Episode auch als Warnung. Der Kontakt mit einem Überwesen kann das eigene Ich verbrennen.

Aber auch der Doktor hat seine Probleme. In einer Folge reflektiert ihm Madame Pompadour seine Einsamkeit. Und ist er nicht einsam? Kann er jemals eine erfüllte Liebe erleben? Nein, nicht mit einem menschlichen Wesen, das altern muss und nur eine endliche Zeitspanne lebt. So verflüchtigt sich die Liebe für ihn.

Und wie geht er damit um? Macht er einfach weiter und bleibt nicht auf den Scherben stehen?

Wer ist nun schlimmer dran? Die endlichen Wesen, die in ihrer Sehnsucht verbrennen können, oder der Unsterbliche, der niemals eine erfüllte Liebe finden kann?

Das muss aber nicht so sein. Auch die Serie selbst bietet die Möglichkeit für ewige Liebe, es ist die Macht der Tardis. An dieser Stelle hätte ich mir mehr Eigenintelligenz der Tardis gewünscht.

Passt es nicht in das Konzept einer Serie, die mehr als 50 Jahre mit unterschiedlichen Darstellern läuft? Auch Rose könnte sich verändern, wenn die Tardis ihr Unsterblichkeit gegeben hätte.
Sie könnte sogar bereits unsterblich sein, da sie die ganze Macht der Tardis bereits in sich hatte.

Wobei der Begriff unendlich relativ gefasst ist, zunächst ist es nur das Überschreiten einer menschlichen Lebensspanne um Jahrtausende. Ich weiß nicht, ob der Zeitstrom der Tardis unendlich ist.

Aber ich bin nicht der Autor dieser Serie. Würde ich sie in meine Fantasie Geschichten integrieren, so müsste ich entscheiden, was die Liebe sieht, wenn sie dem Doktor oder Rose gegenübertritt.

Rose würde den Doktor sehen, aber der Doktor?

Wenn der Doktor seine Rose nicht sieht oder erkennt, wie soll die Liebe ihm dann helfen können?

Shakespeares Romeo und Julia habe ich in anderen Varianten gesehen, Kabale und Liebe, Westside Story.

Die Geschichte zwischen Doktor und Rose geht darüber hinaus, denn für Rose ist der Doktor ein Überwesen.

Aber dennoch, es gibt auch Geschichten, die eine erfüllte Liebe zwischen einem Menschen und einem Überwesen ermöglichen. Ich denke an Eros und Psyche. Oder an Das Fünfte Element. Vielleicht ist es doch der Hang zur Tragik, der den Autoren zu eigen ist und der es nicht geschehen lässt.

Ich selbst mag das nicht so.

Unglückliche Liebe, ich kenne sie, oder glaube sie zu kennen. Dabei ist das noch nicht einmal ein Hauch dessen, was mit einer wahren Liebe geschieht, die nicht zusammenkommen kann.

Es kann aber nicht so schlecht um die Liebe stehen, sonst gäbe es die vielen schönen jungen Menschen gar nicht, die man täglich auf den Straßen sehen kann.

So viel für heute. Es war mir ein Bedürfnis, darüber zu schreiben. Mal sehen, ob es mit mir und dem Doktor noch weitergeht oder ob ich bereits geflüchtet bin.

02.06.2016

Ich kann es nicht akzeptieren, dass Rose nicht mehr dabei ist. Irgendwie fühle ich mich wie ein trotziges Kind, ich will das nicht, ich will das nicht ...
Dieser Doomsday ist nicht gut bei mir angekommen. Ich fühle mich irgendwie krank. Ich sehe dort eine gebrochene Liebe, broken love. Liebe muss doch irgendwie zusammenfinden ...
und ich verstehe Rose sehr gut, viel zu gut ...

Na ja, mit der Zeit ändern sich die Dinge vielleicht wieder. Momentan bin ich allerdings raus aus der Serie.

03.06.2016

Spoiler über Staffel 2 hinaus

Wenn mir solches widerfährt wie mit dem Doomsday, dann lese ich viel. Ob sie irgendwann wieder einmal auftaucht? Ich musste ja nur die Liste der Darsteller durchgehen, für die einzelnen Staffeln. Und im Internet nach einer Wiederkehr suchen.

Und sie taucht wieder auf, in Nebenrollen.

Was meine Gefühle betrifft, ich war wohl nicht der Einzige, der sich als so verlassen empfunden hat, am Ende von Staffel 2. Im Grunde hat sich die für Rose geschauspielerte Verlorenheit auf mich übertragen.
Viele waren in Rose verliebt und sie sind es zum Teil immer noch. Es gibt Fan Gruppen für den Charakter Rose, manche davon mit alternativen Fiktionen. Einer davon bin ich in DeviantArt beigetreten.
Nach dem was ich gelesen habe, war Billie Piper es selbst, die die Show verlassen wollte und es dann auch tat. Und sie hatte ihre Gründe dafür. Es führt mich wieder zurück in die Wirklichkeit. Von Rose zu Billie Piper. Wenn sie selbst den Deckel zumachen wollte ...
Schade. Ich hätte Sie gerne noch weiter erlebt in dieser Rolle. Aber ein bisschen habe ich doch gelernt, Fiktion und Wirklichkeit auseinanderzuhalten. Wenn ich sie unbedingt sehen will, sie hat ja weitergemacht, in anderen Rollen.
Und so ganz verloren ist sie für den Doktor ja auch nicht. Wenn ich meinen Standort am Ende der zweiten Staffel zugrundelege.

Es gibt noch einmal ein Wiedersehen in späteren Folgen.

In Staffel 3 werde ich sie allerdings nicht wiedersehen. Und einfach zu skippen, in die Folgen hinein, wo sie wieder auftaucht? Die von mir gelesenen Internetbeiträge raten davon ab, obwohl die Autoren es zum Teil selbst so gemacht haben. Es wäre viel aufregender die Serie weiter zu verfolgen und dann das Wiedersehen zu erleben.
Ich weiß nicht, vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich mag keine konstruierten Tragödien, und ich befürchte, dass die Tragik dann weitergeht. Oder die Traurigkeit. Heulen tue ich lieber mit Freudentränen.

My alternate view

Arianne-X-2001

Included in the Arianne-Tales.


nächste Seite

Valid HTML 4.01 Transitional